Friesoyther Energiesysteme

Unsere Referenzen

Unsere BHKW-Module erzeugen Wärme und Strom in den verschiedensten Gebäuden. Neben Handwerks- und Landwirtschaftsbetrieben zählen auch Industrie- und Tourismusunternehmen zu unseren Kunden. Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen Auszug aus unserer Referenzliste präsentieren.

 

Erzeugen Sie Ihre Energie ab heute selbst

 


Damit die Gäste sich rundum wohlfühlen –

Hotel Heidegrund setzt auf doppelte Power mit der FES

1751_8_Hotel_Heidegrund2Inmitten des Oldenburger Münsterlandes bietet das Hotel mit rund 58 Zimmern und einer herausragenden Gastronomie auch einen 400Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Pool- und Saunalandschaft. Nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über weist das Hotel daher einen hohen Bedarf an Strom und Wärme auf. Um die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten, hat das Hotel seine Energieversorgung daher grundlegend umgestellt. Heute sorgen zwei neoTower mit jeweils 16 kW elek. Leistung dafür, dass die Grundlast hoch effizient abgedeckt ist. Durch die neuen Anlagen sowie weitere kleinere Anpassungen bei den Verbrauchsprofilen konnte das Hotel seine Betriebskosten um rund 40.000 € pro Jahr senken. Ein weiterer Pluspunkt bei der Entscheidung für das BHKW waren die kompakten Abmessungen, die den Einbau im Keller des Hotels erleichterten. Darüber hinaus sind die Module so leise, das sich kein Gast durch die Energieversorgung gestört fühlen muss.

 

 


Blumen Bohlsen – So werden Gartenträume wahr

 

bohlsen

Hermann und Maria Bohlsen, vom Blumenhaus Bohlsen aus Markhausen, geht es vor allem um die Heizwärme, die ihnen das BHKW liefert.

Mit einer thermischen Leistung von 12,5 kW stellt die Anlage die Heizung der Verkaufsräume zuverlässig sicher. Und sobald die Anlage läuft, entstehen pro Betriebsstunde neben der Wärme bis zu 5 kWh Strom. Dieser wird genutzt, um den aktuell bestehenden Strombedarf zu decken.

Die Leistungsklasse Premium S ist speziell auf den Einsatz in kleinen Gewebebetrieben oder in kleinen Mehrfamilienhäusern ausgelegt. Ist ein kontinuierlicher Wärmebedarf durch große Räume oder Wasseraufbereitung gegeben, erzielt das BHKW eine hohe Anzahl an Betriebsstunden. Passt dazu der Strombedarf, ist eine gute Wirtschaftlichkeit sichergestellt.

 

 

 


Spezialitätenfleischerei Meerpohl –

Oldenburgs Nr. 1 Adresse für Qualität und Genuss

 

IMG_8714Der Name Meerpohl ist in Oldenburg ein Inbegriff von Qualität und Genuss. Aus einem einfachen Fleischer ist in der 110-jährigen Geschichte eine Manufaktur geworden.

Heute setzen Sabine und Andreas Meerpohl auf einen neoTower der Klasse Premium M. Da die Fleischerei, die Küche, die Verkaufsfläche und das Restaurant kontinuierlich einen hohen Bedarf an Strom benötigt, produziert das Unternehmen diesen selbst. Die Auslagen und Kühlhäuser müssen gekühlt, das Restaurant als auch die Verkaufsflächen müssen geheizt werden. Ein BHKW der FES ist daher die erste Wahl des Unternehmens.